Galanthus 'Trympostor' mit grünen Zeichnungen auf den äußeren Blütenblättern.

Schneeglöckchensucht – Galanthomanie

Nach einem langen Winter kann man ja ganz leicht süchtig werden nach dem ersten Grün. Wie sehr freuen wir uns über die Schneeglöckchen, die zwischen den letzten Schneeresten hervorspitzen um ihre anmutigen Glöckchen in den ersten milden Sonnenstrahlen zu entfalten. Meist treten sie in großen Trupps auf, bilden Horste und überziehen große Flächen in den Auwäldern. Unzählige Blüten, die irgendwie doch alle gleich aussehen. Man kommt gar nicht drauf, dass man anfangen könnte, die einzelnen Blüten miteinander zu vergleichen. Normalerweise, denn ein paar verrückte Engländer haben schon vor längerer Zeit begonnen, besondere Formen zu sammeln.

Galanthus 'Rosemary Burnham' zeigt viel Grün, auch auf den äußeren Blütenblättern

Galanthus ‚Rosemary Burnham‘ zeigt viel Grün, auch auf den äußeren Blütenblättern

Die Details machen die Glöckchen einzigartig

Aus der Liebe zu Details wurde eine Leidenschaft. Es sind die kleinen Unterschieden, die sich oft nur dadurch feststellen lassen, dass man sich auf den Boden legt und die kleinen Röckchen anhebt um darunter zu blicken. Es gibt gefüllte Blüten, solche mit verschiedenen Zeichnungen auf den inneren oder auch äußeren Blütenblättern. Außerdem wird die Farbe Grün bei manchen durch die Farbe Gelb abgelöst, wodurch sie zu leuchten beginnen. Dann gibt es auch noch solche, bei denen die Form der inneren Blütenblättern der der äußeren gleicht oder ähnelt und umgekehrt. Also doch ganz viele Variationsmöglichkeiten.

Mittlerweile ist aus der Sammelleidenschaft ein Hype geworden, der auch langsam in Zentraleuropa angekommen ist. Genau dort, wo Schneeglöckchen in der Natur in Massen auftreten.  Und für ganz besondere Zwiebelchen werden Unsummen ausgegeben, der Rekord liegt bei kolportierten £1,390 für ein Zwiebelchen der Sorte ‚Golden Fleece‘. Was man sich dafür alles kaufen könnte? Nun gut, viele schöne Sorten sind mittlerweile schon preiswerter zu erstehen.

Galanthus 'Spindlestone Surprise' mit gelben Fruchtknoten und gelber Zeichnung auf den inneren Blütenblättern

Galanthus ‚Spindlestone Surprise‘ mit gelben Fruchtknoten und gelber Zeichnung auf den inneren Blütenblättern

Der Beginn einer Leidenschaft

Ich habe lange gezögert, denn nachdem ich viele andere Pflanzen gesammelt hatte, waren mir die Schneeglöckchen doch etwas zu eintönig. Irgendwann konnte ich aber nicht  mehr widerstehen und begann damit sie zu sammeln, allerdings unter der Auflage, dass sich jede weitere Sorte deutlich von den anderen unterscheiden lassen müsse. Mittlerweile bin ich bei der Zahl Dreißig angelangt aber von der Schneeglöckchensucht bin ich noch weit entfernt. Ich freue mich aber irrsinnig, wenn die Horste von Jahr zu Jahr größer werden. Werde ich gefragt, „habt ihr auch Schneeglöckchen im Sortiment?“, so antworte ich stets mit „Nein“. Abzugeben habe ich leider noch nichts, dafür vermehren sie sich zu langsam. Wer aber mit dem Aufbau einer Sammlung beginnen möchte, wird im mittlerweile im Internet fündig. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Galanthus E. A. Bowles', die inneren Blütenblätter sind so geformt wie die äußeren, die -Blüte erscheint gefüllt.

Galanthus E. A. Bowles‘, die inneren Blütenblätter sind so geformt wie die äußeren, die -Blüte erscheint gefüllt.

Leave a Comment